Handelslehranstalt Rastatt
Rödernweg 1
76437 Rastatt

 

Tel: 07222 92977-0
Fax: 07222 92977-500

 

Mail: verwaltung@hla-rastatt.de

 
Quelle: Handelsverband Deutschland
Erklärfilm zum neuen Ausbildungsberuf Kaufleute im E-Commerce

 

Kauffrau/-mann im E-Commerce
 Drucker_1.jpg  INFO-FLYER

 

Ausbildungsbetriebe

 

Ausbildende Unternehmen können aus folgenden Bereichen kommen:

- Einzelhandel/Filialbetriebe

- Groß- und Außenhandelsbetriebe

- Dienstleistungen/Finanzdienstleistungen

- Tourismuswirtschaft

- Logistik- und Mobilitätsdienstleistungen

- Portalbetreiber aller Art

 

 

Dauer

 

3 Jahre/Duale Ausbildung (Betrieb und Berufsschule)

Verkürzung bei entsprechender Leistung möglich

 


Inhalt der Ausbildung

 

Wer von uns hat noch nie im Internet eingekauft? Die meisten haben im privaten Bereich viel Erfahrung im Bereich des Onlinehandels.

Oft hat man dabei gedacht: „Diesen Onlineshop könnte man besser gestalten!“

Wenn Du dazu noch den PC als Werkzeug für die vielfältigen kaufmännischen Aufgaben einer Kauffrau/eines Kaufmannes im E-Commerce verstehst, dann ist dieser neue, anerkannte Ausbildungsberuf genau das Richtige für Dich.


In der Ausbildung lernst Du nicht nur, wie ein moderner Onlinehandel aufgebaut ist, sondern auch wie ein Shop technisch funktioniert und wie Du durch gezielte Steuerung von Online-Marketing-Kampagnen Aufmerksamkeit und Kundenaufträge für Dein Unternehmen generierst. Dabei lernst Du sämtliche kaufmännischen und rechtlichen Aspekte des Onlinehandels zu berücksichtigen. 

Während der Ausbildung wirst Du alle Geschäftsvorgänge eines Online-unternehmens kennenlernen, damit Du z.B. Buchungen vornehmen, Rechnungen bearbeiten, neue Produkte für den Shop finden und deren Preisentwicklung kalkulieren kannst.


Als Besonderheit musst Du Dich auf eine agile Zusammenarbeit in Projektteams und auf die Anwendung von Englisch als Fachsprache/Fachbegriffe einstellen. 

 

 

Duale Ausbildung

 

Die Ausbildung findet in den Betrieben und in der kaufmännischen Berufsschule (Teilzeit: 1,5 Tage je Woche) statt.
Als Mindestvoraussetzung für den Abschluss eines Ausbildungsvertrages wird in der Ausbildungsordnung lediglich der Hauptschulabschluss genannt.
Eine höhere Vorbildung kann zu einer Verkürzung der Ausbildungsdauer führen.
Gute Englischkenntnisse sind in jedem Fall wünschenswert.
Mit dem Abschluss des Ausbildungsvertrages ist die Berechtigung zum Besuch der zuständigen Berufsschule (ab 2018: HLA Rastatt für den Bereich KA – RA – BAD) gegeben.
Mit der Anmeldung zur Berufsschule entsteht eine Berufsschulpflicht.


 

Schulische Ausbildung und Prüfung

 

Informationen hierzu entnehmen Sie bitte unserem Info-Flyer

 


 
(c) 2018 Handelslehranstalt Rastatt